Die große Presse-Konferenz!

Mit dem Radl zur Pressekonferenz und dann schnell wieder zurück zu den Dreharbeiten – Fabian Hinrichs nutzte das schöne Wetter aus…

Foto5

Ihr könnt die Pressekonferenz in voller Länge hier sehen:

Und hier könnt Ihr nachlesen, was bei der Pressekonferenz im Studio Franken alles los war!

Das sagen Ulrich Wilhelm und Bettina Reitz zum Franken-Tatort:

Bild: BR / Andreas MüllerUlrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks:
„Vor knapp zwei Jahren, im Oktober 2012, hatten wir in Nürnberg angekündigt, dass wir einen Franken-Tatort entwickeln werden. Nun ist es soweit. Die Dreharbeiten laufen seit dem 26. August. ‚Der Himmel ist ein Platz auf Erden‘ verspricht einen Krimi mit hohen Emotionen und starker Spannung – einen ersten Franken-Tatort, der sowohl in der Region als auch bundesweit überzeugen kann. Das Interesse ist überwältigend, für das Komparsen-Casting gingen über 2.000 Bewerbungen ein, von denen 250 ausgesucht wurden. Und es geht weiter: Parallel wird der zweite Franken-Tatort als Drehbuch schon entwickelt. Er soll 2015 produziert werden und dann unter anderem auch in Würzburg spielen. Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg.“

Bild: BR / Gerhard BlankBettina Reitz, Fernsehdirektorin des Bayerischen Rundfunks:

„Ohne gutes Drehbuch kein guter Film. Und kein guter Film ohne einen guten Regisseur und hervorragende Darsteller. Mit Max Färberböck als Autor und Regisseur und Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs in den Hauptrollen hat der erste Franken-Tatort eine überzeugende Ausgangsposition, und wir freuen uns sehr, dass die beiden Hauptdarsteller von so wunderbaren fränkischen Kollegen wie Matthias Egersdörfer, Andreas Leopold Schadt sowie der Schauspielerin Eli Wasserscheid begleitet werden. Das ist ein regional und bundesweit starker Polizei-Cast, dessen interessante Figuren hoffentlich noch viele gemeinsame Tatort-Fälle in Franken lösen werden.“

 

Ende 2013 steht das Konzept zum Franken-Tatort fest

Es gibt Neuigkeiten! Bei der Rundfunkratssitzung in Nürnberg sagte der Intendant des Bayerischen Rundfunks Ulrich Wilhelm:

„Die Planungen für den Franken-Tatort kommen sehr gut voran. Gegen Ende des Jahres können wir das neue Ermittlerteam und Konzept vorstellen. Nach derzeitigem Stand wird im Frühjahr 2014 mit den Dreharbeiten begonnen.“

Sobald es noch mehr Neuigkeiten über Drehort, Castingtermine und so weiter gibt, informieren wir Euch natürlich hier an dieser Stelle.

 

Das Dadord-Fieber beginnt!

Eigentlich wollte BR-Intendant Ulrich Wilhelm nur der Öffentlichkeit Bescheid geben, dass es beim BR einen neuen Tatort geben wird. Einen Franken-Tatort. Es ist ja auch noch ein Weilchen hin – zwei Jahre schätzungsweise. Aber dann rollte sie blitzschnell los, die Medienlawine. Der „Dadord“ scheint auf ein riesiges Interesse zu stoßen – vor allem natürlich in der Region Franken. Daher haben wir uns entschieden, diese Blogseite ins Leben zu rufen. Hier wird es zuallererst alle Neuigkeiten rund um den Franken-Tatort zu lesen geben, hier tragen wir Informationen rund um das Projekt zusammen und wagen natürlich auch einige Blicke hinter die Kulissen. Und nicht nur das: In den nächsten Tagen werden auch eine Facebook-Seite, Twitter-Seite und Google+-Seite entstehen – wir tatorten auf allen Social-Media-Kanälen. Und wir bündeln natürlich auch all das, was die Kollegen berichten. Zum Beispiel bisher Bayern1 oder der Videobeitrag unserer wunderbaren quer-Redaktion.

Uns ist es besonders wichtig, schnell loszulegen – daher entschuldigt bitte noch den Baustellencharakter einiger Abschnitte. Das Gute daran: Jeden Tag ändert sich was! Und wir sind natürlich besonders gespannt, was Ihr zu diesem Projekt zu sagen habt. Wir werden dieses Baby gemeinsam beobachten und sehen, wie es wächst und gedeiht. Und eines fernen Tages werden wir dann hoffentlich alle gebannt vor dem Fernseher sitzen und sehen, wie er geworden ist, der erste fränkische Tatort. Bis dahin wird noch viel passieren – und ich frage mich gerade beim Schreiben: Duzen oder Siezen? Eigentlich wird beim BR ja eher gesiezt – aber ich finde, das könnten wir doch gleich hier und jetzt abstimmen, oder? Ab in die Kommentarfunktion damit!