Neuer Tatort spielt in ganz Franken

Bayernkarte mit Zielkreuz in Franken / Bild: BRIm neuen┬áFranken-Tatort des Bayerischen Rundfunks wird ├╝berregional in ganz Franken ermittelt. Bei der ÔÇ×Mordkommission FrankenÔÇť landen F├Ąlle aus Unter-, Mittel- und Oberfranken. Sie hat ihren Sitz in N├╝rnberg und kooperiert je nach Tatort mit der Rechtsmedizin in W├╝rzburg oder in Erlangen. Sobald die Hauptdarsteller feststehen, wird der BR auch diese bekannt geben. Der Franken-Tatort wird im Fr├╝hjahr 2014 gedreht und kann Ende 2014 ausgestrahlt werden.

 Bettina Reitz, Fernsehdirektorin des Bayerischen Rundfunks:

„Die Drehbuchschreiber k├Ânnen beim Frankentatort aus dem Vollen sch├Âpfen! Die neue Mordkommission wird frankenweit ermitteln. Die Vielfalt Frankens, der Charme der Regionen und die Unterschiedlichkeit der Charaktere bieten sehr viele Stoffideen und Erz├Ąhlvarianten f├╝r einen Krimi. Diese Vielfalt wird den neuen┬áFranken-Tatort inspirieren. Ich freue mich sehr auf die interessanten und spannenden Krimi-Geschichten aus Franken.ÔÇť

 Dr. Stephanie Heckner, Redaktionsleitung Reihen und Mehrteiler:

ÔÇ×Wir haben uns entschieden, in Franken eine ├╝berregional ermittelnde Mordkommission einzusetzen. Diese wird in N├╝rnberg angesiedelt. Dort gibt es tats├Ąchlich Frankens einziges Fachkommissariat, das ausschlie├člich f├╝r T├Âtungsdelikte zust├Ąndig ist. In der Realit├Ąt beschr├Ąnkt es sich auf das Stadtgebiet N├╝rnberg. Unsere erdachte ‚Mordkommission Franken‘ ermittelt dagegen frankenweit. Dabei sitzt die Rechtsmedizin je nach Tatort entweder in Erlangen oder in W├╝rzburg. Die Spuren werden in N├╝rnberg ausgewertet. Wir starten mit unserem Ermittlerteam und einem ersten Fall in N├╝rnberg, F├╝rth und Umgebung. Im zweiten┬áFranken-Tatort ermittelt die Mordkommission bereits in einer anderen Region.ÔÇť

Und hier nochmal Stephanie Heckner im Interview:

[jwplayer mediaid=“449″]

 

Jetzt wird’s ernst: Heute erfahrt Ihr den Drehort!

Ihr habt wirklich eine Menge Geduld mit uns gehabt – und daf├╝r danken wir Euch ganz herzlich. Aber das Warten hat sich gelohnt: Heute um 15 Uhr k├Ânnen wir hier an dieser Stelle endlich bekannt geben, wo der┬áFranken-Tatort spielen wird. Ihr werdet es wie versprochen zuerst auf diesem Blog erfahren… Also: Schaut vorbei und sagt allen Euren Mit-Franken Bescheid! Wir freuen uns sehr.

 

Euer Pl├Ądoyer f├╝r (und gegen): W├╝rzburg

(c) Congress-Tourismus-Wirtschaft W├╝rzburg, Fotograf: A. BestleNach unserem ersten Teil in dieser kleinen Reihe kn├Âpfen wir uns nun also die Region Mainfranken/W├╝rzburg vor. W├╝rzburg kennt allein schon jeder, der mal mit dem ICE von M├╝nchen oder N├╝rnberg in Richtung Norden gegondelt ist – da sieht man sogar vom Zug aus die sch├Ânen Weinberge. Was noch? Sechstgr├Â├čte Stadt Bayerns, fast 125.000 Einwohner, die Residenz wurde ab 1719 erbaut, Bombenangriff am 16. M├Ąrz 1945 zerst├Ârt 90% der Innenstadt, SPD-B├╝rgermeister seit 2008 – aber Moment, wir wollen ja wissen, was IHR zu W├╝rzburg zu sagen habt. Bittesch├Ân:

Michael war der Erste, der dazu geschrieben hat: „Ich bin eindeutig f├╝r Mainfranken! Die sehenswerte Stadt W├╝rzburg am Main und ihre Umgebung bieten wundersch├Âne Drehorte.“ Und auch der Frankenpilz kommentierte: „Ganz richtig, ich bin auch f├╝r Mainfranken/W├╝rzburg. Bitte nicht schon wieder eine Grosstadt und nicht schon wieder ein nach Franken versetzter fremder Psycho-Kommissar. Ich w├╝nsche mir eine(n) gem├╝tliche(n) Kommissar(in), der einen Frankenwein sch├Ątzt und aus der Gegend kommt.“

(c) Congress-Tourismus-Wirtschaft W├╝rzburg, Fotograf: A. BestleSusanne machte gleich N├Ągel mit K├Âpfen und lieferte fertige Handlungsideen: „DIE WACHSLEICHE oder DIE LEICHE IM WACHS k├Ânnte z. B. der Name f├╝r einen W├╝rzburg-Tatort sein. Ideal als Drehort w├Ąren die d├╝steren, seit dem Wiederaufbau nach dem Krieg unver├Ąnderten R├Ąumlichkeiten der Fa. Wachs Schenk. Dort wird auch heute noch mit den ├╝ber hundert Jahre alten Maschinen gearbeitet und mit einen historischen Posthorn ÔÇťAlarmÔÇŁ geblasen, wenn ein Kerzenzug reisst. In dem grossen Kessel mit dem kochenden Wachs k├Ânnte man eine Leiche finden. Desweiteren k├Ânnte am ÔÇťAlten KranenÔÇŁ (siehe Bild) am Mainkai jemand erh├Ąngt werden. Interessante Drehorte lassen sich auch in den unz├Ąhligen Gew├Âlben der Festung Marienberg finden, oder in den gro├čen Kellern der Hofkellerei mit den riesigen Weinf├Ąssern. Vielleicht k├Ânnte auch der Domschatz gestohlen und der Bischof entf├╝hrt werden. Oder in einen historischen Geb├Ąude (Falkenhaus, altes Rathaus, alte Mainbr├╝cke usw. ) wird ein Eingemauerter gefunden. Wie man sieht, g├Ąbe es in W├╝rzburg unz├Ąhlige M├Âglichkeiten, einen Tatort zu drehen.“

Aber es gab ebenso Stimmen, die gegen W├╝rzburg waren. Zum Beispiel Majin. Sie schreibt: „W├╝rzburg ist – mal abgesehen von den H├Âhepunkten (Residenz etc) – ja mal kein optisches Highlight“. Was meint Ihr? W├╝rzburg oder nicht W├╝rzburg? Schreibt Eure Meinung in die Kommentarfunktion!

 

Euer Pl├Ądoyer f├╝r (und gegen): N├╝rnberg

Solange der Drehort des neuen┬áFranken-Tatort noch nicht bekannt ist, wollen wir mit Euch zusammen die Region mal genauer unter die Lupe nehmen: Wo gibt es besonders sch├Âne oder interessante Fleckchen? Was spricht gegen eine bestimmte Stadt? Wir fangen an mit N├╝rnberg und F├╝rth, und das hattet Ihr dazu zu sagen:

Kaiserburg N├╝rnberg | Foto: Uwe Niklas / www.uwe-niklas.comThomas: „Weil es dort tolle Kulissen wie die Burg oder die Lochgef├Ąngnisse oder den alten j├╝dischen Friedhof gibt.“ Melanie ist ebenfalls daf├╝r: „Ich f├Ąnde die Felseng├Ąnge oder Lochgef├Ąngnisse gut!“ Und noch eine dritte Stimme f├╝r die Lochgef├Ąngnisse kommt von Philipp. Also fangen wir genau damit an.

Die N├╝rnberger Burg ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie setzt sich zusammen aus Kaiserburg und Burggrafenburg. Zu den ├Ąltesten noch erhaltenen Teilen der Burg geh├Ârt die Doppelkapelle, die um 1200 errichtet wurde. Es wurden aber Grundmauern gefunden, die noch gut 200 Jahre ├Ąlter sind. Martin h├Ątte gerne einen „Leichenfund im tiefen Brunnen„, und der befindet sich auch hier auf der Burg. Er ist ├╝ber 50 Meter tief und wahrscheinlich so alt wie die Burg selbst.

(c) Museen der Stadt N├╝rnbergDie Lochgef├Ąngnisse befinden sich im Keller des alten Rathauses. Hier warteten H├Ąftlinge im Mittelalter auf ihr Urteil und dessen Vollstreckung. Sie harrten in der Dunkelheit aus, in winzigen Zellen angebunden. F├╝r ihre Versorgung mussten sie selber sorgen – der Lochwirt brachte das Essen. Auch eine Folterkammer gibt es hier unten.

Die Felseng├Ąnge sind ein Labyrinth unter der Stadt, in den Sandstein gehauen vor mehreren hundert Jahren. 1380 wurden sie erstmals erw├Ąhnt. Dort unten reift unter anderem das traditionelle Rotbier. Auf dem alten j├╝dischen Friedhof wurden von 1864 bis 1922 Menschen bestattet. Er ist f├╝r die ├ľffentlichkeit nicht zug├Ąnglich.

Weiter zu den Tipps unserer Leser. Franz schreibt: „Die F├╝rther Altstadt und die S├╝dstadt mit den klassischen Fassaden. Der N├╝rnberger Hafen, der gigantische Rangierbahnhof, die Hinterlassenschaften von AEG, Quelle und Co. oder das l├Ąndliche Knoblauchsland mit Bauernh├Âfen n├Ârdlich der City ist einzigartig. Die Kneipenszene und das Rotlichtmilieu in N├╝rnberg ist einmalig und verrucht.“

Im N├╝rnberger Hafen werden pro Jahr ├╝ber 15 Millionen Tonnen an G├╝tern umgeschlagen. Der Hafen liegt am Main-Donau-Kanal und verbindet die Stadt somit mit den internationalen Wasserstra├čen. Der Rangierbahnhof wurde 1903 er├Âffnet. Das Knoblauchsland liegt zwischen N├╝rnberg, F├╝rth und Erlangen – traditionell geht’s hier seit vielen Jahrhunderten um die kleine Knolle.

Joe: „N├╝rnberg, das nicht zuletzt den Dreh in U-Bahnen, einem anst├Ąndigen Binnenhafen, einem w├╝rdigen Messegel├Ąnde oder dem Flughafen erlaubt. Dazu zwei bekannte Fussballvereine f├╝r einen Mord beim Derby und auch eine Eishockeyleiche w├Ąre drin.“

dutzendteich4_300dpiJohannes: „Mit N├╝rnberg k├Ânnte man auch viele gesellschaftliche Themen durchleuchten. Ausl├Ąnderproblematik, Homosexualit├Ąt, Gro├čstadtproblematik. Au├čerdem mit U-Bahn, Burg, Flughafen, Frankenstadion bzw. Dutzendteichgel├Ąnde.“

Das Dutzendteichgel├Ąnde wurde im 14. Jahrhundert errichtet, indem man mehrere B├Ąche zu kleinen Seen aufstaute. Es war schnell ein beliebtes Ausflugsziel. 1906 wurde hier die bayerische Landesausstellung aufgebaut – und dann bauten die Nationalsozialisten hier ihr Reichsparteitagsgel├Ąnde.

Maria: „In der guten Tradition des Tatorts bietet die Gro├čstadt interessante Schaupl├Ątze, wie alte Gem├Ąuer, Nazirelikte, unterirdische Gef├Ąngnisse, Gro├čstadtmoloch, Krankenh├Ąuser, Planetarium etc. Da gehen den Drehbuchautoren nicht schon nach vier Folgen die Ideen aus.“

Thomas: „Die Vielfalt an typischen Schaupl├Ątzen ist gewaltig, beginnend in der historischen Altstadt ├╝ber das Reichsparteitagsgel├Ąnde zur mordernen, gro├čst├Ądisch gepr├Ągten Industriekultur ist alles vorhanden.“

Blick ├╝ber den Hauptmarkt 40 Minuten vor dem Prolog / Foto: Stadt N├╝rnberg / Birgit FuderCharlotte sagt: „Pro N├╝rnberg: Altstadt, Randbezirke wie Langwasser und alte Nazi-Bauten, die ebenfalls gut als Kulisse dienen k├Ânnen. Viel Geschichte und viel Tradition. Was spricht dagegen: N├╝rnberg ist kaum mehr Franken, viele ‚Zugreiste‘, viele Touristen. Aber vielleicht kann man gerade das gut im Tatort verarbeiten. Ich sag nur ‚Mord auf’m Christkindlmarkt‚.“

Tja, der gute alte Christkindlesmarkt. Er ist einer der ├Ąltesten in ganz Deutschland, bis ins 16. Jahrhundert reicht die Geschichte zur├╝ck.

Und schon sind wir bei den Contrastimmen. Michael will nicht, dass sich so viel auf N├╝rnberg konzentriert. Er schreibt: „Franken besteht auch aus anderen St├Ądten, und der BR soll sich auch mal trauen, einen l├Ąndlichen Tatort zu drehen.“ Auch Frankenpilz ist daf├╝r: „Bitte nicht schon wieder eine Grosstadt und nicht schon wieder ein nach Franken versetzter fremder Psycho-Kommissar.“ ├ähnliche Ansichten hat Philipp: N├╝rnberg sei „zu urban, deswegen nicht unterscheidbar vom Rest der deutschen St├Ądte.“ Auch Susi ist gegen N├╝rnberg: „Die Mittelfranken sind als Franken in Bayern schon ├╝berrepr├Ąsentiert. Die Menschen meinen die Franken sprechen alle wie ‚N├Ąrmb├Ąrcher.'“

Was meint Ihr? Was spricht f├╝r oder gegen N├╝rnberg? Schreibt in die Kommentarfunktion, wir freuen uns auf Eure Meinungen.

 

Drehortsuche in Unterfranken

Und jetzt nicht gleich emp├Ârt aufschreien: NEIN, es gibt noch keinen Drehort! Aber die Kollegen vom Studio Franken haben zumindest mal rein hypothetisch gefragt, in welcher unterfr├Ąnkischen Gegend der Franken-Tatort angesiedelt sein k├Ânnte. Bitte sch├Ân – viel Spa├č beim H├Âren!

[audio:https://hayvan-storage-wordpress-master-franken-tatort.s3.amazonaws.com/uploads/2012/12/Drehortsuche_fuer_den_Franken-Tatort_Wobser.mp3]

 

 

Bamberg freut sich auf den Tatort

Jeden Sonntag freut sich die Bamberger Fangemeinde auf die Erstausstrahlung des Tatort. Und am sch├Ânsten schaut es sich nat├╝rlich gemeinsam, wie in diesem Bayern1-Beitrag von Carlo Schindhelm zu h├Âren ist:

[audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_71S/_AiS/_Arc5-gf/914bb528-09ca-462d-aca3-1db85f31c13e_2.mp3]