Kleindarsteller-Casting – wir durften zusehen

Auch beim dritten Franken-Tatort war das Interesse, als Komparse oder Kleindarsteller mitzuspielen, wieder groß. Über 1000 Bewerber aus ganz Franken haben sich dafür registriert, 40 davon wurden zum Casting nach Bamberg eingeladen.

Zum Teil mussten sie dabei kleine Rollen vorbereiten und präsentieren. Hier ein kleiner Einblick:

 

Vier Wochen dauern die Dreharbeiten für den dritten Franken-Tatort „Am Ende geht man nackt“, der dieses Mal in Bamberg und Nürnberg spielen wird.

Regieanweisung für die Casting-Teilnehmer

Regieanweisung für die Casting-Teilnehmer

IMG_1690

Die Teilnehmer warten gespannt auf ihren Einsatz.

IMG_1691

Kleine Rollen spielen die Teilnehmer paarweise.

IMG_1707

Diese Szene sieht gefährlich aus.

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. Schade! Mein „Wunschtraum“! Franken-Tatort, Teil 3. In (Bamberg), bin ich nicht dabei! Traurig, darüber bin ich sehr! Vorbei. Keine Chance. Tschüss… Kein Oberfranke, aus dem Landkreis Hof dabei! Kein Komparse, kein Kleindarsteller, kein Model, keine Werbung, kein Film und Fernsehen. Einfach „Nix“!
    Bernd M. Hörner
    Servus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.